5 Tipps wie du deinem Beziehungs-Geldstress entkommst

5 Tipps wie du deinem Beziehungs-Geldstress entkommst

5 Tipps wie du deinem Beziehungs-Geldstress entkommst

Geld ist eines der häufigsten Streitthemen in einer Beziehung. Es ist der Trennungsgrund Nummer eins.

 

Kein Wunder, denn unser liebes Geld bietet gleich mehrere Konfliktpunkte die eine Beziehung belasten und sogar zerstören können.

 

Denn Geld hat nicht automatisch für jeden die gleiche Bedeutung. Es hängt ganz von unserer Persönlichkeit ab, die auch aus unseren Erfahrungen aus der Vergangenheit geprägt wird.

 

Während einige mehr auf Sicherheit gehen und ihre Finanzen gerne im Blick haben, sind andere auch in ihren finanziellen Angelegenheiten gerne spontan und überlegen nicht lange, wenn sie etwas kaufen möchten.

 

Grundsätzlich ist das solange kein Problem, wenn diese beiden unterschiedlichen Verhaltensweisen, sich in einem gesunden Rahmen bewegen. Erst wenn zwei gegensätzliche Einstellungen aufeinandertreffen beginnen die Auseinandersetzungen.

 

Am Anfang, wenn jeder noch die rosarote Brille aufhat, sind wir gewillt, über vieles hinwegzusehen. Doch je mehr die rosarote Brille verblasst, desto größer wird die Ernüchterung, die uns an unserem Partner und an unserer Beziehung zweifeln lässt.

Damit genau das nicht passiert, habe ich hier 5 Tipps für dich, die du in deinem Leben umsetzen kannst.

 

1.Tipp Verabschiede dich von den Geldmustern deiner Eltern

Wir alle werden unbewusst von den Geldmustern unserer Eltern geprägt. Je nachdem was wir in unserer Kindheit erlebt haben, hat große Auswirkung auf unser jetziges Leben. Haben wir in unserem Elternhaus ständig mitbekommen, wie sich unsere Eltern über Geld gestritten haben, haben wir auf der einen Seite die Prägung zum Geld und auf der anderen Seite die Prägung zur Beziehung mitbekommen.

 

Wir haben gelernt, das Geld ein Hauptthema unserer Beziehung ist und einfach nie genug da war oder es unterschiedliche Ansichten zum Geldausgeben gab und wir haben gelernt, dass unsere Beziehung unglücklich ist, da es immer wieder Streitereien über Geld gab. Das sind die beiden Hauptbereiche, darunter siedeln sich dann alle möglichen Unterthemen an.

 

 

 

2.Tipp Entlarve deine Geldmythen

Welche Einstellung hast du zu Geld und Beziehung? Gibt es bei dir die Überzeugung lieber arm als glücklich? Dieser Mythos ist weit verbreitet, aber völliger Quatsch. Jeder Mensch hat die Wahl, zu denken was er möchte. Und das was wir denken und irgendwann zu unserer Überzeugung wird, kann sich dann in unserem Leben zeigen.

 

Was hältst du davon, wenn du beides haben könntest? Reichsein und glücklich? Das ist genau der Unterschied zwischen Menschen, die Geldprobleme haben und denen die eben keine haben. Die Menschen ohne Geldprobleme sind der tiefsten Überzeugung, dass sie viel Geld haben können und eine glückliche Beziehung.

 

Es liegt ganz an dir, welche Einstellung du hast. Das Gute daran ist, du kannst sie jetzt sofort verändern!

 

3.Tipp Hör auf zu Pokern

Sehr oft belasten wir unsere Beziehung dadurch, dass wir auf unsere Freunde anders wirken wollen, als es in Wirklichkeit ist. Wir möchten unseren Freunden einen großzügigen Lebensstil vorgaukeln, obwohl die Einnahmen dem nicht entsprechen. Das geht auf Dauer nicht gut.

 

Meist ist es mindestens ein Partner, der diesem Druck nicht mehr standhält oder standhalten möchte. Also gib nicht vor etwas zu sein, was du nicht bist! Beginne lieber bei dir, das was dir nicht gefällt zu verändern. Und wenn du mehr Geld haben möchtest um mit deinem Partner zu reisen, dann fang an bei dir zu schauen, was nicht in Ordnung ist und was du verändern musst.

 

4.Tipp Finde deine Geld-Stärken

Jeder von uns hat Stärken und Schwächen, so auch zum Thema Geld. Finde heraus, was deine Stärken und Schwächen sind und schreibe sie dir auf. Sind es Großzügigkeit oder Sparsamkeit. Beide Eigenschaften haben ihre Stärken und Schwächen.

 

Nun schau dir aus diesen Eigenschaften deine Stärken und Schwächen an. Wie setzt du diese ein und welche belasten eure Beziehung? Jetzt liegt es an dir, deine Schwächen entweder in Stärken zu verwandeln oder sie aufzulösen. Mache nicht den Fehler und fang an bei deinem Partner Dinge zu suchen, damit du dir deine Schwächen nicht anschauen musst.

 

5.Tipp Kreiere deine Vision von Geld-Harmonie

Die meisten von uns haben sich so sehr an ihren Kleinkrieg ums Konto gewöhnt, dass sie ganz automatisch, wenn es ums Geld geht, innerlich auf Kampfbereitschaft schalten. Und immer dann, wenn wir im Kampf sind, steht alles still. Auch unser Geld steht still. Es kann nichts nachfließen, es stagniert und sorgt dafür, dass wir in dieser Stagnation bleiben.

 

Sind wir erst einmal Jahre in einer solchen Stagnation, verstärkt sie sich immer mehr und es fällt uns immer schwerer es zu verändern. Die Beziehung leidet unter dem Thema, ja meist sind es schon feindliche Auseinandersetzungen die wir da erleben.

 

Wen wundert es dann, dass wir uns von unserem Partner trennen, in der Hoffnung, endlich diese Geld-Streitereien aus unserem Leben zu verabschieden, weil wir einen anderen Menschen kennenlernen und er uns das Gefühl gibt, dass alles easy und super ist und dass es auch anders gehen kann.  

 

Aber nach kurzer Zeit merken, dass es bei diesem Partner auch nicht anders aussieht. Er war gerade im Modus „Pokern“ und hat uns seinen großzügigen Lebensstil vorgegaukelt. ;-)

 

Besser ist es bei dir zu beginnen und das kannst du sofort tun! Kreiere dir deine Vision von Geld-Harmonie. Male dir ganz genau aus, was Geld-Harmonie in Bezug auf Beziehung für dich bedeutet.

 

Sind es Reisen, die du mit deinem Partner unternimmst, wo du nicht auf den Preis schauen musst, ist es ein Haus im Grünen, dein Traumhaus, das du dir so aussuchen kannst, ohne auf’s Geld zu schauen oder sind es Sonnenuntergänge am Meer in der Karibik? Es gibt nichts, was es nicht gibt. Wichtig ist, dass du dir deine Traumzukunft mit deinem Partner erschaffst. So kann sich deine Beziehung und dein Geldthema klären. 

 

Möchtest du endlich beginnen, deine Beziehung glücklicher zu gestalten? Dann lade dir hier das kostenlose E-Book "In 7 Schritten zu deiner glücklichen Beziehung", herunter.