Warum du deine Ziele nicht erreichst – 7 beliebte Fehler
02.02.2020 08:00
von Karin-Mirijana Gieron-Hix

Warum du deine Ziele nicht erreichst – 7 beliebte Fehler

Warum du deine Ziele nicht erreichst – 7 beliebte Fehler
Warum du deine Ziele nicht erreichst – 7 beliebte Fehler

Du bist bereits in deinem Herzensbusiness tätig oder dabei, dir ein solches aufzubauen? Gibt es Ziele, die du nicht erreichst, obwohl du alles dafür tust?

Bei den kleinen Zielen fällt es zumeist nicht schwer, sie zu erreichen. Anspruchsvoller sind da schon unsere größeren Ziele. Und gerade die Ziele, die wir als wirklich wichtig für uns betrachten, stellen oft eine besondere Herausforderung dar. Jahrelang rennen wir unterschiedlichen Zielen hinterher und erreichen sie nicht. Und irgendwann geht uns die Puste aus.

Heute möchte ich dir 7 Gründe aufzeigen, warum du deine Ziele nicht erreichst und was du dagegen tun kannst:

  1. Du gibst zu schnell auf

Die größte menschliche Schwäche liegt im Aufgeben!

"Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen."

Thomas Alva Edison

Vorzeitiges Aufgeben ist der häufigste Grund, weshalb wir unsere Ziele nicht erreichen. Es gibt sehr viele Menschen, die jede Menge Ausdauer für ihr unglückliches Leben haben. :-)

Sie verharren viele Jahre in einer unglücklichen Beziehung, einem unbefriedigenden Job, finanziellen Problemen oder der Sinnlosigkeit des eigenen Daseins. Diese Menschen – vielleicht auch du – haben eine enorme Ausdauer, in solchen Zuständen auszuharren.

Geht es jedoch um die eigenen wahrhaften Ziele wie zum Beispiel die Lebensaufgabe, wirft ein Großteil von ihnen vorzeitig das Handtuch. Es geht jedoch darum, dass wir den Kurs halten und nicht vom Weg abkommen. Der Weg zum Ziel wird niemals gradlinig verlaufen. Es wird immer Kurven geben. Auch Berge werden hin und wieder vor uns auftauchen und uns vielleicht die Sicht auf unser Ziel nehmen. Wenn Hindernisse unseren Weg versperren, dann sollten wir nicht vor ihnen kapitulieren, sondern sie vielmehr aus dem Weg räumen!

Wenn wir dranbleiben, werden wir unser Ziel erreichen – ob es nun das ist, mit unserem Herzensbusiness erfolgreich zu sein oder ein anderes!

  1. Du hast die falschen Ziele

Wenn wir frühzeitig aufgeben wollen, kann das ein Anzeichen dafür sein, dass es nicht das richtige Ziel ist. Wir sollten uns die Frage stellen: Ist das wirklich mein Ziel? Oder ist es das Ziel von jemand anderem, z. B. Eltern, Chef oder Partner?

Woran erkennen wir das richtige Ziel? Was kennzeichnet z. B. unsere Lebensaufgabe? Wir "brennen" förmlich dafür. In unserem Inneren lodert das helle Feuer der Begeisterung. Haben wir das falsche Ziel, wird das Feuer – unsere Motivation – nur schwach glimmen und keinen Bestand haben.

Unsere Ziele sollten zu unseren Werten passen!

Das gilt insbesondere für unsere Lebensaufgabe. Wir können uns unsere Werte vorstellen wie einen Kompass, der uns die Richtung im Leben vorgibt. Zeigt unser Kompass nach Westen, wir segeln aber nach Süden, dann werden wir niemals am richtigen Ziel ankommen!

Aus diesem Grund müssen wir uns mit unseren eigenen Zielen identifizieren können. Stelle dir dazu folgende Fragen:

  • Ist es wirklich das, was ich will?
  • Passt es zu meinen Werten?
  • Wird das Ziel mich glücklicher machen?
  • Wird es mich zufriedener machen?
  • Kann ich mir mich selbst wirklich darin vorstellen?

All unsere Ziele liegen in unserem Inneren. Die oben stehenden Fragen können uns helfen, herauszufinden, ob es sich um wirkliche Ziele handelt. Doch das allein reicht nicht aus, denn wir müssen auch immer wieder Innenschau halten und in uns hineinhören, ob unsere Ziele in jeder Hinsicht mit unserem Inneren übereinstimmen.

  1. Du zweifelst an deinen Fähigkeiten

Du erreichst deine Ziele nicht, wenn du an dir zweifelst. Jeder von uns kennt Momente, in denen er sich fragt, ob er der aktuellen Aufgabe oder Situation in seinem Business gewachsen ist. Wer jedoch dauerhaft an sich und seinen Fähigkeiten zweifelt, der schadet nur sich selbst. Wir sollten uns ab und an unsere Stärken und unsere bisherigen Erfolge vor Augen führen, damit stärken wir unser Selbstbewusstsein. Wenn wir nicht von uns überzeugt sind, lassen wir uns allzu leicht von Hindernissen und Problemen aus der Bahn werfen. Nur wer an sich glaubt, erreicht seine Ziele!

  1. Du handelst nicht entsprechend deiner Ziele

Du erreichst deine Ziele nicht, wenn du nicht ins Handeln kommst. Nach der Innenschau kommt das Tun. Ohne Aktionen im Außen werden wir unsere Ziele nie erreichen und somit keinen Erfolg im Leben haben.

Als ich noch Einzelsitzungen gegeben habe, sagten meine Klienten oft: "Ich schau mal, was das Leben mir so bringt". Das ist aber nur bedingt eine förderliche Einstellung. Es gibt sehr wohl Phasen, in denen sich die Dinge erst einmal entwickeln dürfen, aber dazu müssen wir sie zuvor angestoßen haben. Denn wenn wir nicht ins Tun kommen, können wir unsere Ziele nicht erreichen. Um erfolgreich zu sein, müssen wir uns also zunächst in unserem Inneren ausrichten und anschließend im Außen handeln.

  1. Du hast keine Strategie für deine Ziele

Wenn wir uns in unserem Herzensbusiness ein Ziel setzen, müssen wir auch wissen, wie wir dieses erreichen wollen. Zum einen ist es wichtig, dass wir uns unsere Ziele aufschreiben, um sie "griffiger" und vorstellbarer zu machen, und zum anderen ist es wichtig, dass wir unseren Verstand mit einbeziehen. Denn der plant sehr gerne und kann uns bei der Umsetzung unseres Ziels damit sehr effektiv unterstützen.

Fragen hierfür, die unser Verstand erledigen könnte, wären:

  • Wie will ich dorthin kommen?
  • Wann soll die Aufgabe erledigt sein?
  • Was brauche ich alles dafür?

Alles, womit wir den Verstand beauftragen, sollte im Vorfeld mit unserem Inneren abgestimmt sein. Wir dürfen in uns hineinspüren, wenn es im Außen stockt und anschließend unsere inneren Hindernisse aus dem Weg räumen. Dann können wir förmlich zusehen, wie schnell sich der Weg im Außen wieder neu bahnt und ausrichtet.

  1. Du lässt dich von deinen Zielen abbringen

Auch wenn du schon mit deinem Herzensbusiness erfolgreich bist, ist es nicht leicht, deine gesetzten Ziele im Auge zu behalten. Vor allem bei langfristigen Zielen neigen wir dazu, sie aufzuschieben. Und irgendwann wird aus dem Aufschieben das Vergessen. Aus diesem Grund ist es von Vorteil, wenn wir unsere Ziele aufschreiben.

Das hilft uns, dabeizubleiben und nicht von unserem Weg abzukommen.

  1. Du suchst Ausreden

"Ich kann das nicht" oder "ich bin nicht gut darin", all das sind Ausreden, die uns daran hindern, unsere Ziele zu erreichen. Das führt dazu, dass wir Herausforderungen erst gar nicht angehen. Doch gerade an Herausforderungen wachsen wir. Und Wachstum ist ein wichtiger Grund, warum wir in dieser herausfordernden Zeit auf die Erde gekommen sind.

Wenn du dein Mindset bezüglich deiner Businessziele gern überprüfen möchtest, dann lege ich dir folgende Checkliste ans Herz.

Möchtest du dein Herzensbusiness auf eine neue Stufe heben und an unserem Herzensbusinessprogramm teilnehmen, dann registriere dich für ein kostenloses Strategie-Gespräch.

 

Zurück

Mirijana | Die NEUE Herzlichkeit |
© Alle Rechte vorhanden Impressum Datenschutz