Warum Selbstverantwortung für dein Herzensbusiness so wichtig ist
16.03.2020 08:00
von Karin-Mirijana Gieron-Hix

Warum Selbstverantwortung für dein Herzensbusiness so wichtig ist

Warum Selbstverantwortung für dein Herzensbusiness so wichtig ist
Warum Selbstverantwortung für dein Herzensbusiness so wichtig ist

Eine der wichtigsten Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Herzensbusiness ist unsere Bereitschaft, Selbstverantwortung zu übernehmen. Sicher kennst du auch Menschen, die allem Möglichen die Schuld für ihre Misere geben, aber nicht im Traum daran denken, dass sie selbst es sind, die ihr Leben verändern könnten.

Aber was genau bedeutet es denn eigentlich, dass wir die Verantwortung für unser Herzensbusiness übernehmen? Vor vielen Jahren, als ich anfing, mich mit meinem Herzensbusiness zu beschäftigen, lief mir das Thema Selbstverantwortung immer wieder über den Weg.

Irgendwie begriff ich schon, dass es etwas sehr Wichtiges sein musste, die Tragweite des Themas wurde mir aber erst viel später bewusst.

Heute möchte ich dir erklären, was wirkliche Selbstverantwortung bedeutet und wie wichtig sie für dein Herzensbusiness ist!

Selbstverantwortung – die Grundlage für dein Herzensbusiness

Was genau bedeutet Selbstverantwortung? Es bedeutet, du übernimmst die alleinige Verantwortung für dein Tun und Handeln. Ja, das ist schon alles. Das wars! Aber leider ist das nicht so einfach. Die meisten Menschen legen Selbstverantwortung so aus, wie es ihnen gerade gefällt. Das geht natürlich nicht.

Selbstverantwortung ist die Art und Weise, wie du die Umstände deines Lebens interpretierst, und wie du dann damit umgehst.

Verstehst du, was ich damit sagen will? Es gibt Menschen, die sind in der Lage, aus der schlimmsten oder einer sehr ernsten Situation ein wundervolles Leben zu gestalten. Und es gibt Menschen, die wurden vom Leben reich beschenkt. Sie müssten sich also keine Sorgen machen, stattdessen jammern sie aber den ganzen Tag und tun sich selbst leid. Genau hier fängt Selbstverantwortung an. Wie ist es bei dir? Wie interpretierst du, was in deinem Leben passiert? Und vor allem: Wie gehst du mit deinen Lebensumständen um?

Benutzt du noch immer Ausreden?

Selbstverantwortung beginnt mit der Bereitschaft, zu erkennen, welche Ausreden du benutzt, um zu rechtfertigen, dass du mit deinem Herzensbusiness nicht erfolgreich bist.

Welche Ausreden benutzt du, die dich daran hindern, so richtig mit deinem Herzensbusiness durchzustarten? Wenn du noch Gründe brauchst, um in deinem Herzensbusiness tätig zu werden, dann lege ich dir meinen Blogbeitrag: »9 Gründe, warum du mit deinem Herzensbusiness durchstarten solltest« ans Herz.

Es geht darum, dass du erkennst, was dich deine Ausreden kosten:

Sie kosten dich Kraft und ziehen dich runter.

Sie sorgen dafür, dass du dir ständig Sorgen machst.

Auch wenn du jetzt sagst: »Nein, ich habe gelernt, damit umzugehen, ich sorge mich nicht mehr wirklich.« Dann ist doch eine innere Energie tief in dir, die unterschwellig vorhanden ist und dafür sorgt, dass das mit deinem Herzensbusiness nichts wird. 

Bitte vergiss nicht: Das kostet dich den Umsatz, den du machen könntest, wenn du die richtige Einstellung hättest.

Die 2 Fragen, die du dir stellen solltest
  1. Wie bewertest du die Umstände deines Lebens? Siehst du sie als Chance oder als Strafe? Siehst du sie als Möglichkeit oder siehst du sie permanent als Grund, etwas nicht zu tun?
  1. Wie reagierst du auf die Umstände? Wie gehst du mit ihnen um?

Die Wahl liegt ganz bei dir. Konzentrierst du dich auf das Negative, also auf das, was nicht geht, oder auf das Positive, d. h. auf das, was möglich ist?

Selbstverantwortung bedeutet demnach, dir klarzumachen, dass die Misere, in der du vielleicht gerade steckst, das Ergebnis dessen ist, wie du die letzten Jahre gedacht, gefühlt und gehandelt hast. In Bezug auf dein Herzensbusiness bedeutet das: So wie dein Business im Moment läuft, exakt so viel Selbstverantwortung hast du in der Vergangenheit in Bezug auf dein Business übernommen.

Bist du z. B. mit dem Thema deines Herzensbusiness im Reinen, hast aber keine Kunden, dann hast du die Selbstverantwortung in Bezug auf dein Herzensthema übernommen, aber nicht in Bezug auf Kunden.

Selbstverantwortung bedeutet außerdem, zu erkennen, dass deine äußere Welt etwas mit dir, mit deinem Inneren zu tun hat. Selbstverantwortung bedeutet, Entscheidungen zu treffen. Und genau das fällt vielen Menschen sehr schwer. Sie lassen lieber alles auf sich zukommen, nur um keine Entscheidung treffen zu müssen. 

Selbstverantwortung bedeutet, ins Tun zu kommen und nicht zu warten, dass sich von allein was bewegt.

Übernimm Selbstverantwortung für dein Herzensbusiness

Und letztendlich bedeutet Selbstverantwortung, deine Einstellung zu überdenken und neu auszurichten. Denn ein erfolgreiches Herzensbusiness zu haben, hat keinesfalls etwas mit Glück zu tun. Jetzt stellst du dir vielleicht die Frage, mit was hat es denn dann zu tun? Was kann ich tun, damit mein Herzensbusiness erfolgreich wird? Ich lege dir genau 4 Dinge ans Herz, die du beachten solltest:

  1. Ganz klar wissen, was du willst
  1. Die universellen Gesetzmäßigkeiten anwenden 
  1. Bereit sein, Zeit, Entschlossenheit und (vermeintliche) Fehler in den Weg deines Erfolges zu investieren
  1. Bereit sein, dich selbst in Frage zu stellen und zu verändern

Es ist auch ein Zeichen von Selbstverantwortung, wenn du um Hilfe bittest und sie auch annimmst. Es liegt ebenfalls in deiner Verantwortung, wen du um Hilfe bittest und von wem du sie annimmst.

Wenn du wirklich in die Selbstverantwortung kommen willst, dann steht da auch mein Angebot: Ein kostenloses Strategiegespräch. Dabei finden wir heraus, wo du stehst und was es braucht, damit dein Herzensbusiness so richtig ins Rollen kommt. Bist du dabei?

 

Zurück

Mirijana | Die NEUE Herzlichkeit |
© Alle Rechte vorhanden Impressum Datenschutz